Umwelt

Der Ortsverband von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN unterstützt mit Baumbeuteln zur Bewässerung

Durch die extreme Hitze der letzten Tage haben viele Bäume nicht mehr genug Wasserreserven und sind dringend auf Wasserversorgung angewiesen. Besonders Jungbäume sind gefährdet, da ihre Wurzeln noch nicht tief genug in die Erde reichen. Die Gemeinschaftsbetriebe der Stadt Willich sind zuletzt kaum hinterhergekommen, alle Bäume im Stadtgebiet mit ausreichend Wasser zu versorgen und haben… Weiterlesen »

GRÜNE freuen sich über den Ratsbeschluss zur Global Nachhaltigen Kommune

 In der letzten Ratssitzung vor der Sommerpause wurden die zuvor über dreieinhalb Jahre erarbeiteten Ziele und Maßnahmen für das Projekt Global Nachhaltige Kommune in Willich beschlossen. Bei der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN war die Freude über dieses Abstimmungsergebnis groß. Konkret hat sich Willich dadurch selbst verpflichtet die 17 von den Vereinten Nationen erarbeitete Global Goals… Weiterlesen »

Willicher GRÜNE wünschen deutlichere Kommunikation von Verwaltung und Rat in Sachen Klimanotstand

Mit Enttäuschung haben Fraktion und Ortsverband von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN auf die Ablehnung von Anträgen junger BürgerInnen reagiert, den Klimanotstand auszurufen. „Auch wenn es nur eine symbolische Geste gewesen wäre und keine juristische Folgewirkung entfaltet hätte, hätten wir es wie Tönisvorst oder Münster machen sollen. Hier vor Ort den Klimanotstand zusammen mit unserer Nachhaltigkeitsstrategie der… Weiterlesen »

Schotterfläche auf Friedhöfen

Die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Rat der Stadt Willich beantragt: den gänzlichen Verzicht von Schotterflächen im Bereich der Kolumbarien auf den Friedhöfen der Stadt Willich, der Sicherstellung von Versickerungsmöglichkeiten und der Maximierung der Grünflächen. Begründung:Durch den Hinweis eines Bürgers, wurden wir darauf aufmerksam gemacht, dass auf den Friedhöfen in Schiefbahn und Alt-Willich vor Kurzem… Weiterlesen »

Entsorgungsintervall Blaue Tonne

Die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Rat der Stadt Willich beantragt: der Verwaltung den Prüfauftrag zu erteilen, ob es sinnvoll ist das Entsorgungsintervall der blauen Papier und Pappesammelbehälter (Blaue Tonne) von vier-wöchig auf beispielsweise 3-wöchig zu reduzieren. Begründung: Gemäß §15 der Willicher Satzung über die Abfallentsorgung ist hinsichtlich der Blauen Tonne ein 4-wöchentliche Entsorgung vorgesehen…. Weiterlesen »

160L Restmüll-Container

Die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Rat der Stadt Willich beantragt: der Verwaltung den Prüfauftrag zu erteilen, ob es möglich ist einen Restmüll-Container mit einem Volumen von 160 Litern zur Verfügung zu stellen. Begründung: Gemäß §11 der Willicher Satzung über die Abfallentsorgung ist hinsichtlich des Restmüll-Containers •für 4 Personen-Haushalte im Regelfall die wöchentliche Leerung einer… Weiterlesen »

Elektrocontainer: GRÜNE sprechen sich für Standorte in allen Ortsteilen aus

  Die GRÜNEN in Willich setzen sich dafür ein, dass den Bürgern kürzere Wege für die Entsorgung von Elektronikgeräten angeboten werden. In ausrangierten Elektrogeräten stecken wertvolle Rohstoffe (Gold, Silber, Platin, Palladium, Indium, Gallium, Kobalt, Lithium, Eisen, Kupfer, Aluminium). Doch das Recycling klappt nur bedingt. Gemäß einer Studie der UN University werden weltweit Wertstoffe in Höhe von… Weiterlesen »

Elektrocontainer

Die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Rat der Stadt Willich beantragt, der Verwaltung den Prüfauftrag zu erteilen, ob zusätzliche Elektrocontainer in jedem Ortsteil aufgestellt werden können der Verwaltung folgenden Auftrag zu erteilen: zu ermitteln und mitzuteilen, wie hoch die bisherigen Einkünfte aus der Wiederveräußerung von Elektrogeräten sind   Begründung: Kein elektrisch betriebenes Gerät darf über… Weiterlesen »

Mülltrennung: GRÜNE beantragen bessere Tonnen-Kennzeichnung

Die GRÜNEN in Willich setzen sich dafür ein, dass die Bürger stärker bei der Mülltrennung unterstützt werden. Der Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung (BVSE)[1] weist darauf hin, dass die Fehlwurfquote bei einigen Müllbehältern zwischen 40-60% liegt. Als Gründe werden Bequemlichkeit, aber auch Unkenntnis vermutet, da sich die Mülltrennung auch in den letzten Jahren verändert hat. Paul… Weiterlesen »