Steuererleichterung für Hunde aus dem Tierheim

die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Rat der Stadt Willich beantragt folgendes zu prüfen:

1. Ist es möglich, die Hundesteuer für Hunde (ausgenommen gefährliche Hunde) aus einem Tierheim oder einem eingetragenen Tierschutzverein aus In- bzw. Ausland oder einer ähnlich zertifizierten Einrichtung ggf. zeitlich begrenzt zu senken oder über eine bestimmte Anzahl von Monaten auszusetzen?
2. Wie sind die Erfahrungen bei ähnlichen Modellen in Viersen und Moers?
3. Falls eine Senkung möglich ist: Wie hoch wären die ausbleibenden Steuern bei einer Senkung der Steuer um 50 % für zwei Jahre nach Anschaffung des Hundes?

Begründung:

Während viele Tierheime an Kapazitätsgrenzen kommen, gibt es viele Hunde, die direkt vom Züchter bezogen werden. Hier möchte die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, dass die Stadt Willich einen Anreiz für Tierheimhunde bietet und so gleichzeitig die Tierheime entlastet und eine Möglichkeit bietet, dass neue Hundebesitzer für einen begrenzten Zeitraum Steuern sparen können. Der Erfolg der Maßnahme soll nach 2 Jahren geprüft werden.