Prüfauftrag: Entwicklung Grundstück des Eibe-Naturdenkmals in Neersen

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen stellt folgenden Antrag:
Die Verwaltung möge prüfen, wie das Grundstück der Eibe
(Hauptstraße 109, Neersen) in einen für die Öffentlichkeit
nutzbaren Naherholungsbereich u.a. mit Sitzmöglichkeit,
Informationstafel und gepflegtem Erscheinungsbild überführt
werden kann, um den Wert des Geländes für die Neersener
Bevölkerung und andere erlebbar zu machen, der natürlichen
Relevanz Ausdruck zu geben und das Gebiet dahinter und
daneben städtebaulich besser anschließen zu können. Pachtund
Erwerbsmodelle sind denkbar.

Begründung:
Das Grundstück stellt im gegenwärtigen Zustand einen
„Schandfleck“ dar, das allerdings großes funktionales Potenzial
aufweist. Der Baum steht auf der offiziellen Naturdenkmalliste
des Kreises Viersen. Der umweltpädagogische, freizeitliche und städtebauliche Mehrwert soll sich entfalten können, indem die Stadt Willich das Gelände in Eigenregie entwickelt. Hierzu soll in Verhandlung mit dem Eigentümer in konzeptionelle Überlegungen eingestiegen werden.