Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

PM – Pressemitteilung: Rat der Stadt Willich stimmt Haushaltsantrag der GRÜNEN zur Anschubfinanzierung für das Projekt Kino und Kleinkunstbühne zu


Die Willicher GRÜNEN haben einen Haushaltsantrag zur Erhöhung der Anschubfinanzierung für das Projekt Kino und Kleinkunstbühne eingebracht, der vom Stadtrat in seiner Sitzung am 20. Dezember 2022 einstimmig angenommen wurde. Dadurch kann der Verein Lichtspiel-Theater Willich als Betreiber des neuen Projekts in diesem Jahr weitere 5000 EUR Zuschuss für seine ehrenamtliche Arbeit erhalten.
„Das Projekt Kino und Kleinkunstbühne in Alt-Willich ist außerordentlich wichtig für die Freizeitgestaltung und die Erhöhung der Lebens- und Aufenthaltsqualität in Willich. Unsere Stadt erhält damit bald ein neues, ganzjähriges Kinoprogramm. Dies wird zu einem großen Teil durch das hohe ehrenamtliche Engagement des Vereins Lichtspiel-Theater Willich ermöglicht. Dies möchten wir mit zusätzlichen Mitteln aus dem städtischen Haushalt unterstützen und freuen uns, dass der Stadtrat unserem Antrag zugestimmt hat“ sagt dazu Klaus Behrla, stellvertretender Vorsitzender und Obmann der GRÜNEN im Ausschuss für Kultur und Brauchtum.
Laut Information der Grundstücksgesellschaft der Stadt Willich (GSG) soll der Kino-Betrieb im Februar 2023 starten. Der Lichtspiel-Theater Verein möchte zehn Film-Vorführungen pro Woche (2mal täglich, Donnerstag bis Montag) durchführen. Dabei gab es zuletzt noch eine Finanzierungslücke, die durch die zusätzlichen Haushaltsmittel für 2023 auf Antrag der GRÜNEN nun weitgehend geschlossen ist.
Ältere Willicher kennen das Kino in der Kreuzstrasse 28 noch aus ihrer Jugendzeit. Die GSG hatte das Haus gekauft und rund 400.000 Euro in die Renovierung des Kinos investiert. Das Ziel ist eine kombinierte Nutzung als Kino- und Kleinkunstsaal. Davor hat die GSG bereits die einzige Willicher Diskothek „Melody“ renoviert, die im Erdgeschoss des gleichen Hauses untergebracht ist.
„Wir begrüßen es sehr, dass die GSG mit der Renovierung des Kinos ein weiteres deutliches Zeichen für die Innenstadtbelebung in Alt- Willich setzt. Die GRÜNEN in Willich haben das Kinoprojekt in den letzten Jahren, seit dem Start mit dem Pop-up Kino in der Stadtschmiede, deutlich unterstützt. Wir freuen uns sehr darüber, dass es nun bald ein Kino mit ständigem Programm in unserer Stadt geben wird. Das kulturelle Leben in Willich wird dadurch sicher bereichert.“, sagt dazu Claudia Poetsch, zweite stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Willich und Vorsitzende des GRÜNEN Ortsverbands.