Symbolbild Müll (Foto: Gary Chan)

Die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN beantragt:

  • Die Stadt Willich möge mit den zuständigen Stellen prüfen, ob Hinweisschilder an den Willicher Autobahnauf- und abfahrten aufgebaut werden können. Diese Hinweisschilder sollen auf das Verbot der illegalen Müllentsorgung (und die entsprechenden Bußgelder) hinweisen.
  • Die Verwaltung möge den Bußgeldkatalog überprüfen und ggf. erweitern, um die Entsorgung von Abfällen aus dem Auto zu begegnen
  • Die Stadt Willich weißt durch Pressemitteilung auf die illegale Müllentsorgung an Autobahnauf- und -ausfahrten und die Folgen für die Umwelt hin.

Begründung:
Nicht wenige Autofahrer scheinen verinnerlicht zu haben, dass sie ihren Müll in Autobahnauf- und -ausfahrten entsorgen können und dieses eher als Kavaliersdelikt gilt. Die Autobahnauf- und -ausfahrten dienen u.a. zur Entsorgung von Getränkebechern, Pappschachteln, Flaschen, Dosen, Plastik und Zigarettenkippen. Dieser Müll ist bereits mit dem bloßen Augen zu erkennen. Der Arbeitsaufwand für die Entsorgung ist hoch, teuer und nicht ungefährlich. Des Weiteren wird der Müll beim mähen der Grünflächen zerkleinert und wird somit zu einer noch höheren Gefahr für Tiere, welche den Müll als Nahrung missinterpretieren oder sich in diesem verfangen.