Die im März 2019 von den GRÜNEN gestartet Aktion „Plogging“ ist zu einem
dauerhaften großen Erfolg geworden. Plogging ist ein zusammengesetztes Wort aus „Plocka“ (schwedisch für Aufheben) und Jogging. Die gemütlichere Variante nennt sich ganz einfach „Müllwandern“. Dabei wird, während man ohnehin unterwegs ist, die Vermüllung der Landschaft reduziert und bekämpft.

Viele Willicher Bürger haben sich bereit erklärt beim „Plogging“ mitzumachen und regelmäßig wilden Müll einzusammeln. Die GRÜNEN unterstützen diese Initiative mit einem „Müll-weg-Paket“ und haben bereits eine Vielzahl von „Müll-weg-Paketen“ verteilt.

Im Rahmen einer ersten Bestandsaufnahme wurde uns zurückgemeldet, dass seit März 2019 über 3.000 Liter Müll eingesammelt worden sind. Auf ein volles Kalenderjahr hochgerechnet sind dieses ca. 7.500 Liter. Darüber hinaus konnten zwei wilde Bauschutt-Müllkippen und eine Motorradbatterie sachgerecht entsorgt werden.
Die am häufigsten wild entsorgten Gegenstände sind dabei insbesondere leere Flaschen, Zigarettenschachteln und -kippen sowie im Schulbereich Schokoriegel- /Süßigkeitenverpackungen und 0,5l Tetra Paks.

Darüber hinaus wurde uns zurückgespiegelt, dass an vielen Stellen schlichtweg Mülleimer fehlen. Ebenfalls wurden wir auf neuralgische Orte hingewiesen an denen die Vermüllung besonders signifikant ist.

Paul Muschiol
Paul Muschiol (Foto: Horst Wiedemann)

Paul Muschiol, Obmann der GRÜNEN in Willich, weist darauf hin, dass „der wilde Müll in unseren Landschaften nicht nur ein Plage, sondern auch eine Bedrohung für die Kleintiere in unserer Heimat ist. An dieser Stelle möchten wir uns auch ausdrücklich bei den vielen Ploggern in Willich bedanken, die sich für diese Sache einsetzen und unsere Heimat schützen“.

Unverändert statten wir Interessierte mit einem kostenlosen „Müll-weg-Paket“ aus. Dieses besteht aus einer qualitativ hochwertigen Greifzange, einem Mehrweg-Müllbeutel und Mehrweg-Handschuhen.  Das kostenlose Starter-Paket (Greifzange, Beutel, Handschuhe) kann unter plogging@gruene-willich.de bestellt werden.