BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Willich

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Willich (Foto: Horst Wiedemann)

Bei der Europawahl am vergangenen Sonntag konnte BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN mehr als 20 Prozent erzielen. Das bedeutet eine Steigerung von fast 10 Prozentpunkten. Noch erfolgreicher waren die GRÜNEN in Willich. Mit 6.430 Stimmen und somit 25,75 Prozent konnten die GRÜNEN nicht nur die SPD hinter sich lassen, sondern auch 3 Wahlbezirke gewinnen.

„Wir freuen uns unglaublich über das starke Ergebnis in Willich. Unser klarer, proeuropäischer Kurs, das konsequente Eintreten für Klima- Umwelt und Verbraucherschutz, sowie Humanität in der Flüchtlingsfrage überzeugen die Wählerinnen und Wähler“, so der Parteivorsitzende Merlin Praetor.

Auch vor dem Hintergrund der aktuellen Debatten rund um Fridays for Future, die Digitalisierung oder das YouTube-Video von Rezo freuen sich die GRÜNEN besonders junge Menschen überzeugen zu können. Claudia Poetsch, Vorstandsmitglied der GRÜNEN in Willich dazu: „Wir nehmen die junge Generation ernst und setzen uns gemeinsam mit ihren Ängsten und Sorgen auseinander. Wir freuen uns jederzeit über neue Mitstreiterinnen und Mitstreiter für ein grünes Willich“

Ein historisches Ergebnis für die GRÜNEN: Mehr Willicherinnen und Willicher haben der Partei noch nie ihre Stimme gegeben – weder bei einer Europa-, noch bei einer Bundes-, Landtags- oder Kommunalwahl. Im Hinblick auf die Kommunalwahl im kommenden Jahr sehen sich die GRÜNEN somit gestärkt.

„Das Ergebnis bei der Europawahl ist ein großer Ansporn für die Kommunalwahl 2020. Wir sehen das Ergebnis als Herausforderung die grünen Themen in Willich noch stärker in den Fokus zu setzen und das uns entgegengebrachte Vertrauen der Wählerinnen und Wähler nicht zu enttäuschen“, so der Fraktionsvorsitzende Raimund Berg.