GRÜNER BLICK – Ausgabe 9 (Spezial zur Bundestagswahl 2021)

GRÜNER BLICK – Ausgabe 9 (Spezial zur Bundestagswahl): Infoschrift der Willicher GRÜNEN
PDF-Download (2,2 MB)

Willicher Haushalt 2021

Manuel Zach

Der Haushalt der Stadt Willich für das Jahr 2021 ist ein besonderer. Und das nicht nur, weil er in diesem Jahr besonders spät verabschiedet wurde. Bedingt durch die Pandemie mussten die Fraktionen neue digitale Wege finden um Haushaltsanträge abzustimmen und Beratungen durchzuführen.

Da wir uns bereits vor einiger Zeit digital aufgestellt haben, konnten wir mit geballter Kompetenz und vielen neuen Köpfen unseren Beitrag zum Haushalt stärker denn je einbringen. Insgesamt haben wir 20 Haushaltsanträge aus den verschiedenen Bereichen formuliert und eingebracht. Das Motto dabei stets: Klasse statt Masse.

Unter anderem haben wir uns für weniger Umweltverschmutzung durch Zigarettenkippen und mehr Klimaschutz durch naturnahe Vorgärten, Photovoltaik-Anlagen und die Förderung des Fahrradverkehrs eingesetzt. Viele unserer Haushaltsanträge tragen bereits erste Früchte. Die Bücherei im Brauhaus kann in diesem Jahr erstmals auf ein ausreichend großes Veranstaltungsbudget zurückgreifen und die Zaunanlage am Schloss Neersen wird komplett überarbeitet.

Der städtische Haushalt 2021 ist aber auch besonders, da er der letzte für den scheidenen Kämmerer Willy Kerbusch ist. Er übergibt das Zepter an Dr. Raimund Berg, der durch die finanziellen Ausfälle der Corona-Pandemie große Herausforderungen zu bewältigen hat. Denn wenn die Pandemie bewältigt ist, werden wieder andere große Themen in den Vordergrund treten. Dies sind vor allem der Klima- und Umweltschutz mit einer Energie- und Verkehrswende und die Schaffung einer gerechten und modernen Gesellschaft.