GRÜNER BLICK – Ausgabe 8

GRÜNER BLICK – Ausgabe 8: Infoschrift der Willicher GRÜNEN
PDF-Download (2,6MB)

Wie geht digitaler Wahlkampf?

Manuel Paas

Die Kommunalwahl 2020 war nicht nur durch Corona der digitalste Wahlkampf, den wir je stemmen mussten. War bei der letzten Kommunalwahl das Internet noch eher ein Begleitmedium, spielt sich mittlerweile ein großer Teil online ab. Gerne gewähren wir hier einen Blick hinter unsere »digitalen Kulissen«.

Bereits im Februar 2020 stellten wir unser neues Design vor. Dabei haben wir alle digitalen Ausspielwege direkt mitgedacht. So ergab sich ein einheitlicher Auftritt über Website, Social-Media, Anzeigen und Plakate. Und das sowohl bei der Partei als auch bei unserer Bürgermeisterkandidatin Claudia Poetsch. 

Unsere Website haben wir selbst entwickelt und optisch an unser Designkonzept angepasst. Sie orientierte sich an aktuellen Standards – neben einer hohen Geschwindigkeit beim Aufbau war sie für Suchmaschinen optimiert. Damit konnten wir uns deutlich von unseren Mitbewerber:innen absetzen.

Auch bei Facebook und Instagram haben wir uns nicht von kurzfristigen Emotionen leiten lassen. Vielmehr wurde am Jahresanfang ein Redaktionsplan ausgearbeitet, den wir bis zur Wahl durchgezogen haben. Der »Lohn«: Bei Facebook haben wir im Parteienvergleich im Jahr 2020 mit 73 Prozent das größte Wachstum erzielt. Insgesamt 218 neue Follower konnten wir in der Zeit gewinnen – ebenfalls ein Spitzenwert. 

Zudem waren wir im Wahljahr die Partei, deren Inhalte mit Abstand am meisten kommentiert und geteilt wurden. Hier hat uns sicher auch eine durchdachte Werbestrategie bei Facebook, Instagram, Google und YouTube geholfen, mit der wir unsere Inhalte verbreitet haben. 

Mit »willich-waehlt.de« hatten wir eine Informationsseite zur Kommunalwahl erstellt. Hier wurden viele häufig gestellte Fragen in leicht verständlicher Sprache beantwortet und alle wichtigen Informationen zur Wahl aufgeführt, so beispielsweise zur Briefwahl oder wie Kommunalpolitik allgemein funktioniert. Als besonderes Feature gab es einen Wahllokalfinder. Zugriffszahlen und viele begeisterte Zuschriften jeglichen Alters zeigten uns, dass es keine Politikverdrossenheit, sondern eher ein Kommunikationsdefizit seitens der Politik gibt. 

Wir haben versucht, dies mit großer Transparenz in unserer Kommunikation über alle Ausspielwege aufzufangen. Und ein Rekordwahlergebnis bescheinigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind.