Aus der Partei

Viel ist passiert im abgelaufenen Jahr. Im Bund ist die Zahl unsere Mitglieder gewachsen von ca. 75.000 im Jahr 2018 auf 95.000. In Willich haben wir uns binnen eines Jahres sogar mehr als verdoppelt und wachsen kontinuierlich weiter. Und das, wo sich die GRÜNEN seit jeher als Mitmachpartei verstehen – Mitgliedschaft ist bei uns keine Voraussetzung für ein Engagement in der Sache. Besonders erfreulich ist das Wiedererstarken unserer Grünen Jugend. Zahlreiche Aktionen sind von ihr in jüngster Zeit initiiert worden, weitere in Planung.
Aber nicht nur der Parteinachwuchs bringt sich verstärkt ein – unsere Politik und Sacharbeit werden insgesamt zunehmend stärker wahrgenommen. Deutlich wird dies, wenn die «politische Konkurrenz» urgrüne Themen wie Klima- und Naturschutz versucht zu kopieren.

Im vorigen Sommer haben wir anlässlich des 35-jährigen Bestehens des Ortsverbands ein großes Fest ausgerichtet. Hier öffneten wir auch unser Archiv, um noch mal auf unsere Anfänge zu blicken. Die ausgelassene Stimmung und hohe Beteiligung ermutigt, dies zukünftig als festes Format zu etablieren.
Wachsender Zuspruch und Mitgliederzahlen forderten Veränderungen in unserer Organisationsstruktur. Daher haben wir seit der Mitgliederversammlung Anfang Februar mit Sina Kingen erstmals eine Parteigeschäftsführerin. Den freien Posten im Vorstand nachbesetzt hat Andrea Kiontke. Sie kümmert sich im Besonderen um die Bedürfnisse der Neumitglieder. Zudem unterstützt sie bei der Einbindung in unsere zahlreichen Arbeitsgruppen.
Eib Eibelshäuser ergänzt den Parteivorstand mit dem Arbeitsschwerpunkt Medien/Kommunikation. In der Außendarstellung wird er u. a. von Paul Muschiol unterstützt, der unser neues Beteiligungsformat «Grünes Forum» erfolgreich an den Start gebracht und etabliert hat.